Mikrowellen-Aufschluss in nur 5 Minuten

Klarer Durchblick für klare Aufschlüsse

Mikrowellen-Aufschlüsse zur spektrometrischen Elementanalyse sind seit vielen Jahren Standard. Das neue Mikrowellen-Aufschlussgerät Blade setzt einen neuen Standard hinsichtlich Schnelligkeit, Einfachheit und Bedienerkomfort. Hinzu kommt die einzigartige Beobachtung der Aufschlussreaktion mit der eingebauten Kamera zur Optimierung des Aufschlusses. Die wesentlichen Unterschiede des neuen Mikrowellen-Druckaufschlussgeräts Blade zu herkömmlichen Mikrowellen-Aufschlussgeräten sind:

Probenarten

  • Planzenproben, Holz, Biomasse, Maissilage
  • Tiergewebe
  • Fisch, Muscheln, maritime Proben
  • Sedimente, Boden und Schlamm
  • Abwasser
  • Lebensmittel
  • Düngemittel
  • Nährstoffe
  • Filter
  • Blut, Haare, Serum, Urin
  • Mineralien und Erze
  • Pharmawirkstoffe
  • Farbstoffe
  • Bitumen, Harze, Klebstoffe
  • Kunststoff, Öl
  • Dental-Legierungen
  • refraktäre anorganische Materialien
  • Carbide, Nitride, Oxide
  • Keramiken, Stähle, Metalle, Gusseisen
  • mineralogische Proben
  • Katalysatoren, Spinelle
  • Batteriebestandteile, Graphit
  • Abfälle
  • Kosmetika
  • Glas
  • und vieles mehr

Einfachheit

Keine Verschraubungen oder Werkzeugmontage für die Druckbehälter

Im Blade werden die Druckbehälter mit einem Schnappdeckel verschlossen. Den Rest erledigt das Gerät. Die Probe wird nur in einen Quarzbehälter eingewogen und dann wird die Säure hinzugegeben. Anschließend wird der Schnappdeckel aufgesetzt - fertig. Kein Verschrauben, kein Werkzeug, keine Stützmäntel, keine weitere Montage nötig! Im Blade verschließt ein hydraulischer Druckverschluss den Aufschlussbehälter druckdicht. Nach Aufschlussende öffnet der Druckverschluss und die entweichenden Gase werden abgesaugt. Somit wird ein druckloses Aufschlussgefäß sicher entnommen. Von jeder einzelnen Probe wird der komplette Aufschlussverlauf dokumentiert und automatisch archiviert.


Schnelligkeit

Aufschlüsse in 5 Minuten

Die Aufschlussgeschwindigkeit liegt bei herkömmlichen Mikrowellen-Aufschlussgeräten bei gut einer Stunde zuzüglich der Abkühlung auf Raumtemperatur zur Weiterverarbeitung der Proben.

Im Blade reichen typischerweise 5 Minuten inklusive Abkühlung für einen AufschlussDann kann die Probe vermessen werden.

Lebensmittelproben, Öle, Kunststoffe, Böden, Aschen, Umweltproben, Stäube u. ä. werden nun in typischerweise fünf Minuten bearbeitet. Damit können dringende Proben "mal eben zwischendurch" aufgeschlossen werden. Kein anderes auf dem Markt befindliche Aufschlussgerät ist derart schnell. Das Blade ermöglicht restkohlenstofffreie Aufschlüsse von schwierigen und komplexen Proben wie z. B. Pharmazeutika und Farbstoffe.


Warum ist der Aufschluss im Blade so herausragend schnell?

Mikrowellenaufschlüsse in herkömmlichen Multi-Mode Mikrowellengeräten sind mit einer typischen Aufschlussdauer und Abkühlung auf Raumtemperatur bei 1 – 2 Stunden schon sehr schnell im Vergleich zu konventionellen Druckbomben. CEM hatte vor gut 20 Jahren für die mikrowellenunterstützte Synthese eine spezielle Mono-Mode-Mikrowellenkammer (auch Single-Mode-Reaction Chamber genannt) entwickelt, um bei einer besonders hohen Energiedichte ein direktes Einkoppeln der Energie in die gewünschten Reaktionen zu ermöglichen. In kürzester Zeit wird die notwendige Aktivierungsenergie der Reaktion zugeführt, was sich in der Beschleunigung gegenüber traditionellen Reaktionsbedingungen niederschlägt. So sind Zeitverkürzungen um den Faktor 100 bis 1000 keine Seltenheit. Im Blade wurde diese fokussierteTM Mikrowellentechnologie von CEM modular und säurebeständig weiterentwickelt. Aufgrund der speziellen, patentierten geometrischen Bauform der Mono-Mode Mikrowellenkammer kann jedes beliebige Reagenzien- und Probenvolumen eingesetzt werden. Die Mikrowelle wird im Kreis um die Kammer herumgeführt geführt und an definierten Stellen als ein Energiepaket auf die Probe gestrahlt. Es können im Blade somit alle Säuren, alle Basen und alle Lösemittel eingesetzt werden. Das schnelle Abkühlen der aufgeschlossenen Probe auf Raumtemperatur wird durch einen neuartigen Zyklonlüfter realisiert.

Die Mikrowelle wird in der Single-Mode-Kammer auf die Probe fokussiert und sorgt für den extrem schnellen Aufschluss.

Video ansehen

Vielseitigkeit

Alle Proben und alle Säuren sind möglich

Im Laboralltag fallen ständig unterschiedliche Proben an, die flexibel abgearbeitet werden sollen. Zudem werden für die unterschiedlichen Probenarten alle typischen Mineralsäuren wie z. B. HNO3, HCL, HF, H2O2, Mischungen wie Königswasser benötigt. Hinzu kommen unterschiedliche Probenmengen von wenigen Milligramm bis zu mehreren Gramm Probeneinwaage. Bei herkömmlichen Mikrowellen-Aufschlussgeräten wurden auf einem Drehteller/Rotor ähnliche Proben mit einem Programm bearbeitet. Für unterschiedliche Proben gab es bisher die Arbeitsweise, dass sie somit nacheinander zeitversetzt abgearbeitet wurden und das Mikrowellenaufschlussgerät zwischendurch blockiert war. Im Blade werden alle Proben einzeln individuell abgearbeitet.

Im Blade mit dem integrierten Autosampler und dem integrierten Abzug holt sich der Probengeber jede Probe mit der notwendigen Säuremischung in die Mikrowelle und dort wird die Probe dann individuell aufgeschlossen, in zwei Minuten auf Raumtemperatur abgekühlt und vom Autosampler wieder zurück ins Rack gebracht. Nun ist die nächste Probe dran. Dank der individuellen Reaktionskontrolle können auch bisher ungeahnt hohe Probeneinwaagen realisiert werden.

Für Königswasser-Anwendungen von Boden, Schlamm und Kunststoff-Müll/Fluff von 2 g Einwaage wurden ebenfalls Methoden entwickelt. Analog wurden Anwendungen mit HF wie z. B. Flugasche und Schlacke möglich.


Geringer Platzbedarf

Autoklavensysteme für Aufschlüsse haben einen enormen Platzbedarf und passen häufig nicht mehr auf den vorhandenen Labortisch. Das Blade benötigt wenig Stellfläche und auch keinen Abzug, da ein leistungsstarkes Abluftsystem integriert ist. Es hat somit den geringsten Platzbedarf aller am Markt befindlichen Mikrowellen-Aufschlussgeräte. Es kann also flexibel überall aufgebaut werden. Das mitgelieferte Abzugmodul ermöglicht sogar die Aufstellung außerhalb des Abzugs. In vielen modernen Labors ist das Platzangebot sehr begrenzt, so dass das Blade hier ideal eingefügt werden kann.


Beobachtung des Aufschlusses

Klarer Durchblick für klare Aufschlüsse

Die integrierte Kamera sorgt für klaren Durchblick bei der Aufschlussreaktion und optimiert so klare Aufschlüsse. Der Farbwechsel des Aufschlusses kann live beobachtet und auch dokumentiert werden. Durch die einzigartige Bauweise des Blades können Aufschlussverläufe erstmals sichtbar gemacht werden und vereinfachen so die Methodenoptimierung.


Automatisierbarkeit

Der integrierte Autosampler als Standardausrüstung des Blades erlaubt das unbeaufsichtigte Abarbeiten aller Proben auch über Nacht. Mit externen Roboterzugriffen können die Aufschlussgefäße zudem ins Blade bewegt werden sowie die Dosierung der Reagenzien erfolgen. Damit kann das Blade als einziges Gerät weltweit zum vollautomatischen System als „Aufschlussstraße“ betrieben werden.


Extrem starke Vortex Rührung

Im Blade ist eine extrem starke Vortex-Rührung eingebaut. Kein anderes Mikrowellen-Aufschlussgerät verfügt über eine derart starke Rührung. Diese variable Rührung sorgt für eine ideale  Durchmischung von Probe und Aufschlusssäure und vergrößert damit die Probenoberfläche für den Säureangriff.

Mit der Rührung werden org. Proben (Öle, Kunststoffe, Schmierfette, Lebensmittel… usw.) sicher aufgeschlossen und damit das Risiko von Bränden eliminiert. Die Proben werden aufgrund der guten Benetzung mit der Säure keine hohen Druckspitzen produzieren und es kann die Probeneinwaage deutlich erhöht werden. Außerdem werden durch die Rührung mögliche Siedeverzüge verhindert.

Video ansehen

Schneller und sicherer Mikrowellen-Aufschluss von pflanzlichen Ölen, tierischen Fetten, Mineralölen und Schmierfetten im Blade

Beim Mikrowellenaufschluss von pflanzlichen und ätherischen Ölen, tierischen Fetten, Lebensmitteln mit hohem Öl- und Fettgehalt wie z. B. Mayonnaise, diversen Mineralölen und Schmierfetten ist zu beachten, dass die organische Probe auf der anorganischen Mineralsäure (z. B. Salpetersäure) aufschwimmt. Demzufolge gibt es nur eine kleine Kontaktfläche an der Grenze zwischen Probe und Säure.

Um den Aufschlussverlauf schnell und sicher zu gestalten, ist eine starke Durchmischung der Probe mit der Säure notwendig. Im Mikrowellen-Aufschlussgerät Blade sorgt die integrierte Vortex Rührung für eine optimale Dispersion von öliger/fettiger Probe mit der Aufschlusssäure. Mit der integrierten Kamera kann diese Vortex-Durchmischung während des Aufschlusses mit der Probenzersetzung live verfolgt werden und erleichtert die Methodenoptimierung. Im Blade werden diese Aufschlüsse nunmehr binnen weniger Minuten ganz sicher und ohne die Gefahr der Probenentzündung durchgeführt.

Der Film zeigt den Aufschluss von Algenöl mit einem hohen Anteil an Omega-3 Fettsäuren im Blade. Dank der im Blade integrierten Kamera kann der Zersetzungspunkt der Probe genau beobachtet werden. Nach nur 6,5 Minuten ist der Aufschluss fertig und kann vermessen werden.

Klarer Durchblick für klare Aufschlüsse!

Video ansehen

Interaktive Demos mit dem neuen Mikrowellen-Aufschlussgerät Blade

Mikrowellen-Aufschlüsse zur spektrometrischen Elementanalyse sind seit vielen Jahren Standard. Das neue Mikrowellen-Aufschlussgerät Blade setzt einen neuen Standard hinsichtlich Schnelligkeit, Einfachheit und Bedienerkomfort. Hinzu kommt die einzigartige Beobachtung der Aufschlussreaktion mit der eingebauten Kamera zur Optimierung des Aufschlusses.

Erleben Sie diese Besonderheiten des Blade:

  • Einfachheit
  • Schnelligkeit
  • Vielseitigkeit
  • Geringer Platzbedarf
  • Beobachtung des Aufschlussverlaufes
  • Automatisierbarkeit
  • Dokumentation

Wir zeigen Ihnen individuell den neuen schnellen, automatisierten Mikrowellen-Aufschluss in nur 5 Minuten live bei unserer Online Demo.

Bitte senden Sie Ihren Terminwunsch an seminare(at)cem-mikrowellen.de

Demo anfordern

Dokumentation des Aufschlussverlaufes

Zur Qualitätssicherung wird der komplette Aufschlussverlauf von jeder Probe in Echtzeit dokumentiert. Es werden zudem die Mikrowellenleistung, Temperatur, Druck und die aktuelle Laufzeit visualisiert. Zusätzlich können zur Dokumentation die Proben ID, Reagenzien, Einwaage, Probenbeschreibung und sogar Bilder bzw. Filme des Aufschlussverlaufes dokumentiert werden.

Anfragen

Ich stimme zu, dass meine Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden. Die Daten werden verschlüsselt übertragen und nicht an Dritte weitergegeben.

Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info(at)cem.de widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Kontakt

Carl-Friedrich-Gauß-Straße 9
D-47475 Kamp-Lintfort

+49 (0) 2842 96440
+49 (0) 2842 964422